Loading...
Image

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

#Stroke "Stroke"

Bewegung ist Lebensqualität!

Ein Schlaganfall führt zum Verlust der Bewegungsfähigkeit und damit zum Verlust der Lebensqualität.

 

Jedes Jahr erleiden weltweit circa 15 Millionen Menschen einen Schlaganfall, ein drittel davon überlebt dies nicht und ein weiteres drittel erleidet eine dauerhafte körperliche Einschränkung. Oft reicht herkömliche Therapie nicht aus oder ist sehr langwierig um wieder eine zufriedenstellende Funktion der Hand oder des Beines zu erreichen.

recoveriX bietet ergänzend zur normalen Therapie eine schnellere und bessere Rückbildungschance, und kann Patienten, bei welchen durch Standarttherapie keine Verbesserungen mehr erreicht wird, helfen.

 

recoveriX ist eine neue Therapie, welche speziell für die Rehabilitation von Hand und Fuß nach einem Schlaganfall entwickelt wurde. Diese Methode kann sowohl bei akuten, als auch bei länger zurückliegenden bzw. chronischen Schlaganfällen eingesetzt werden.

#SuccessStory "A Success Story"

Eine Erfolgsgeschichte

Frau Savin steht früh am Morgen auf und geht zur Arbeit. Zuhause widmet sie sich ihren alltäglichen Gewohnheiten, als sie plötzlich zu Boden fiel und einen Schlaganfall erleidet. Danach war ihr rechter Arm gelähmt. Mit der neuen recoveriX-Schlaganfalltherapie hat es Frau Savin wieder geschafft, ihren Arm vollständig zu bewegen. recoveriX verwendet modernste Erkenntnisse aus der Neurotechnologie, die selbst bei chronischer Beeinträchtigung zum Therapieerfolg führt.


Wir haben mit Frau Savin über ihren Therpieerfolg mit recoveriX gesprochen. Hier gibt’s das Interview:

 

#How "How does recoveriX work?"
Image

Wie funktioniert recoveriX?

Der Schlaganfall schränkt Ihre Bewegungsausführung ein, nicht jedoch Ihr Vorstellungsvermögen. Stellen Sie sich in Ihren Gedanken eine Hand- oder Beinbewegung vor. Diese Vorstellung einer Bewegung löst im Gehirn dieselbe Aktivität aus, wie eine reale Hand- oder Beinbewegung – und genau das machen wir uns zu Nutze!

Eine Kombination aus 3 Rehabilitationsansätzen

Mit den drei Ansätzen der Rehabilitation verbessern Sie Ihren Therapieerfolg.
 

Gedankliche Vorstellungskraft

Stellen Sie sich in Gedanken eine Hand-
oder Beinbewegung vor. Mithilfe des EEG´s werden Ihre Hirnströme gemessen, welche durch die Bewegungsvorstellung entstehen.

Bei einer Bewegungsvorstellung entsteht eine ähnliche Aktivität im Gehirn wie bei der tatsächlichen Durchführung einer Bewegung. Das recoveriX System wertet diese Hirnströme aus und kann so feststellen ob sie sich die Bewegung vorstellen konnten.

 

Visuelles Feedback

Die Simulation am Bildschirm macht
Ihre Bewegungsvorstellung sichtbar. Sie sitzen vor einem Bildschirm, wo sie die Hände / Beine eines „Avatars“ (virtuellen Menschen) sehen können. Das soll Ihnen das Gefühl geben vor einem Spiegel zu sitzen und sich selbst bei der Bewegung zu beobachten.

Erkennt das System, dass Sie sich eine z.B. rechte Handbewegung vorstellen – dann bewegt auch der Avatar die rechte Hand. Somit können Sie mit Ihren Gedanken die Bewegungen Ihres „Avatars“ steuern, was Ihnen dabei hilft wieder zu lernen Ihre eigenen Bewegungen zu steuern!

 

Muskelstimulation

Die vorgestellte Bewegung wird durch elektrische Stimulation der betroffenen Muskeln durchgeführt. Völlig schmerzfrei!

Dazu werden 2 Elektroden auf eine Muskelgruppe platziert – z.B. auf die Streckmuskeln des Handgelenks. Erkennt das System, dass Sie sich die Bewegung richtig vorstellen wird Ihre Muskulatur elektrisch Stimuliert, was dazu führt, dass sie tatsächlich die Bewegung durchführen! Das soll sie dabei unterstützen um Bewegungen wieder anzubahnen und zu ermöglichen.

 

Diese drei Rehabilitationsansätze unterstützen das Gehirn neue Wege zu finden, um eine selbständige Bewegung wieder durchzuführen. Abschließend zu jeder Therapiesitzung, gibt es eine vollständige Auswertung des Systems über Ihren Trainingserfolg und liefert somit eine anschauliche Darstellung Ihrer Verbesserungen!

EEG-Haube

Durch die spezielle EEG-Haube wird das Messen der Hirnströme besonders einfach! Die Kopfhaut muss für die Anwendung nicht vorbereitet werden und auch Haare stellen kein Problem dar. Auf der Haube befinden sich 16 aktive Elektroden, was bedeutet, dass jede einzelne Elektrode vorverstärkt wird. Dadurch ergibt sich eine stärkere und störungsfreiere Signalübertragung! Um einen Kontakt zwischen Elektrode und Kopfhaut zu erzeugen wird in jede einzelne Elektrode eine kleine Menge an Gel gefüllt. Das Signal der Hirnströme wird nochmals verstärkt und dann über den PC ausgewertet und weiterverarbeitet.

Image

recoveriX Therapie wird in unseren recoveriX gyms in Schiedlberg (Österreich), in Barcelona (Spanien) oder an der Universität von Iasi (Rumänien), sowie in ausgewählten Krankenanstalten angeboten.