recoveriX SCHLADMING

Image

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

#Movement "Movement"

Schlaganfalltherapie beginnt im Gehirn!

 

BewegungseinschrĂ€nkungen von HĂ€nden, Armen und Beinen oder HalbseitenlĂ€hmungen sind oftmals die Folgen von Schlaganfall, SchĂ€del-Hirn Trauma oder Multiple Sklerose, die mit einer Standardtherapie nicht vollstĂ€ndig wiederhergestellt werden können.

Manchmal stĂ¶ĂŸt Physio- oder Ergotherapie auch an ihre Grenzen und bietet Patienten keine zufriedenstellende Kontrolle ĂŒber Hand oder Fuß.

Die innovative recoveriX Schlaganfalltherapie gibt akuten, subakuten und chronischen Patienten eine neue Rehabilitationsmöglichkeit!

recoveriX ist eine ambulante Hand- oder Fußtherapie, bei der besonders das Gehirn der Patienten trainiert wird. Dadurch können signifikante Verbesserungen der Grob- und Feinmotorik (HĂ€nde, Arme) bzw. die Bewegungsfreiheit von Armen, HĂ€nden und Beinen, sowie eine Reduktion von Spastik, Tremor und Schmerzen erzielt werden.

 

#success "success"
Image

1 250 Minuten Gehirntraining mit recoveriX

recoveriX Schlaganfalltherapie beinhaltet 25 Therapieeinheiten zu je 50 Minuten und kann ein- bis zwei Mal pro Tag durchgefĂŒhrt werden. Dadurch muss der Patient bzw. die Patientin nur 13 Mal nach Schladming anreisen.

Neben einer Vor- und Nachuntersuchung werden persönliche Feedback GesprĂ€che durchgefĂŒhrt, um die objektiven und subjektiven Verbesserungen zu ermitteln.

Zum Schluss der Therapie bekommt der Patient ein Erfolgszertifikat, das die aussagekrĂ€ftigsten Verbesserungen zusammenfasst.

Image

Was recoveriX Therapie besonders macht

Die Therapie hebt sich von anderen Therapien deutlich ab. Die einzigartige Kombination aus 3 Standardtherapien setzt dort an, wo der Schaden aufgetreten ist: im Gehirn. Der SchlĂŒssel zum Erfolg ist die unmittelbare Verbindung aus kognitiven Prozessen mit der BewegungsausfĂŒhrung der beeintrĂ€chtigten HĂ€nde und FĂŒĂŸe.

WĂ€hrend den 25 Therapie Einheiten stellen sich Patient/innen insgesamt 6.000 Mal eine Hand- oder Beinbewegung vor. Das ist etwa die gleiche Anzahl, die ein Kind braucht, um Laufen zu lernen. Dadurch werden neue Verbindungen im Gehirn geschaffen, wodurch der Patient die BewegungsfĂ€higkeit neu erlernt.

#statements "statements"
Image

WĂ€hrend der recoveriX Therapie habe ich gelernt, meine Hand wieder zu kontrollieren. Dadurch konnte ich meinen Beruf als selbststĂ€ndige Frisörin wieder ausĂŒben.”

Astrid Brandstaetter, ehemalige Patientin

Image

"recoveriX Schlaganfalltherapie setzt da an, wo der Schaden aufgetreten ist: im Gehirn. Der Feedback-Bogen von der Vorstellung bis zur AusfĂŒhrung der Bewegung ist eine sehr innovative Art, Gehirnzellen neu zu verknĂŒpfen. Diesen Erfolg sehe ich auch bei vielen von unseren Patienten."

Prim. Priv.-Doz. Dr. Tim J. von Oertzen, Neurologe
recoveriX Gym Linz

Image

Mit unserer recoveriX Studie haben wir bewiesen, dass recoveriX Therapie noch 10, 20 oder 30 Jahre nach der neurologischen Erkrankung höchst effektiv ist.

Dr. Christoph Guger, GeschĂ€ftsfĂŒhrer
recoveriX Gym Schiedlberg

#How "How does recoveriX work?"
Image

recoveriX ist eine einzigartige Kombination von 3 Therapien

 

Stellen Sie sich eine Hand- oder Fußbewegung vor - Ihre Vorstellungskraft löst im Gehirn fast die gleiche AktivitĂ€t aus, wie eine echte Hand- oder Fußbewegung. Genau das nutzt recoveriX fĂŒr Ihre Therapie! Mit folgenden drei Arten von Neurofeedback verbessert recoveriX Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Therapie.

 

Bewegungsvorstellung

Stellen Sie sich eine Handbewegung vor. recoveriX misst und analysiert dabei Ihre Gehirnsignale (EEG) und ermittelt, ob Sie sich die Bewegung korrekt vorstellen. Sobald recoveriX Ihre Bewegungsvorstellung erkennt, wird diese am Computer Bildschirm simuliert und durch Muskelstimulation an der betroffenen Hand realisiert.

 

Therapie Erfolge

Die verantwortlichen Gehirnareale werden durch die Motorik aktiviert, was die PlastizitĂ€t des Gehirns fördern kann. Im Gegensatz zur konventionellen Physiotherapie garantiert der BCI, dass tatsĂ€chliche Bewegungen nur stattfinden, wenn sich die Menschen die entsprechende Bewegung vorstellen.  

Die gleichzeitige Aktivierung relevanter kortikaler Bereiche und peripherer Neuronen fördert das Hebbsche Lernen.

 

Visuelle RĂŒckmeldung

Die Simulation auf dem Bildschirm macht Ihre vorgestellte Bewegung sichtbar. Die Patienten sitzen vor einem Bildschirm und sehen die HĂ€nde oder Beine eines Avatars. Dies gibt den Patienten das GefĂŒhl, ihre eigenen Bewegungen vor einem Spiegel zu beobachten. Wenn recoveriX Ihre mentale Bewegungsvorstellung erkennt (z. B. eine Bewegung fĂŒr die rechte Hand), bewegt der Avatar auch die rechte Hand. 

 

Therapie Erfolge

Dieses Echtzeit-Feedback ist sehr einfach zu verstehen. Wenn sich ein Patient eine Bewegung vorstellt, fĂŒhrt der Avatar die Bewegung aus.

Die visuelle RĂŒckmeldung ist dem Prinzip der Spiegeltherapie sehr nahe. Es kann die Aktivierung von Spiegelneuronen erleichtern. 

Muskelstimulation

FĂŒr diese Stimulation werden zwei Elektroden an den Dorsalflexoren der Unterarme oder an den Beinen angebracht. Wenn recoveriX eine korrekte Bewegungsvorstellung erkennt, werden die Muskeln in Echtzeit elektrisch stimuliert, was zu einer echten Handbewegung fĂŒhrt. Dadurch lernt das Gehirn, neue Wege zu finden um eine Bewegung zu ermöglichen.

 

Therapie Erfolge

Der Patient erhĂ€lt durch aktive Bewegung ein klares, benutzerfreundliches Feedback. Stellen Sie sich eine Bewegung vor und Sie können sehen, wie sich Ihr Körper entsprechend bewegt. 

Der Patient ist motiviert, weil recoveriX Therapie den Patienten kontinuierlich an das gewĂŒnschte Ziel erinnert: sich wieder bzw. besser bewegen zu können. 

#video-1 "video-1"

Die revolutionÀre Schlaganfalltherapie

recoveriX ist weltweit im Einsatz um Schlaganfallpatienten zu behandeln. DafĂŒr wurde g.tec medical engineering GmbH fĂŒr den Österreichischen Staatspreis fĂŒr Innovation 2018 fĂŒr das Project recoveriX nominiert.

 

#Science "Science"

recoveriX Studie

Die klinische Wirksamkeit von recoveriX wurde in einer Gruppenstudie mit 52 Patienten bestĂ€tigt, bei denen sich die motorischen Funktionen und Spastik hochsignifikant verbesserten. 

- publiziert in Frontiers in Neuroscience, 2020

 

#video-1 "video-1"

Erfolgsgeschichte von Reinhold Ninaus

Reinhold Ninaus ist drei Stunden von KĂ€rnten ins recoveriX Gym Schiedlberg angereist, um dort mit recoveriX sein Gehirn zu trainieren. Er erlitt etwa 2 Jahre vor Beginn der recoveriX Therapie einen Schlaganfall.

Reinhold litt an einer HalbseitenlĂ€hmung (recht) und saß vorrĂŒbergehend im Rollstuhl. Sein Ziel war es, aus dem Rollstuhl herauszukommen. In diesem Video erzĂ€hlt Reinhold Ninaus seine Leidengeschichte, und welche Fortschritte er wĂ€hrend der recoveriX Therapie gemacht hat.

 

#therapy-plan "Therapy Plan"

recoveriX Therapie Plan

Übersicht der Untersuchungen und Therapieeinheiten im recoveriX Gym Schladming. Jeder Patient wird vor dem Start der Therapie untersucht, danach folgen 25 Therapieeinheiten und eine finale Abschlussuntersuchung.

 

Woche
1

Voruntersuchung

1.5 Stunden

Testen der motorischen und kognitiven Funktionen. Evaluierung der Ergebnisse durch recoveriX Therapeutin.

Trainingseinheit 1

  1 Stunde

Trainingseinheit 2

1 Stunde

Woche
2

Trainingseinheit 3

1 Stunde

Trainingseinheit 4

1 Stunde

Trainingseinheit 5

1 Stunde

Woche
3

Trainingseinheit 6

1.25 Stunden

9-Hole Peg-Test, Box and Block-Test fĂŒr die Handtherapie. 10 Meter Gang-Test und Aufsteh-/Geh-Test fĂŒr die Fußtherapie. GesprĂ€ch mit recoveriX Therapeutin.

Trainingseinheit 7

1 Stunde

Trainingseinheit 8

1 Stunde

Woche
4

Trainingseinheit 9

1 Stunde

Trainingseinheit 10

1 Stunde

Trainingseinheit 11

1.25 Stunden

9-Hole Peg-Test, Box and Block-Test fĂŒr die Handtherapie. 10 Meter Gang-Test und Aufsteh-/Geh-Test fĂŒr die Fußtherapie.

Woche
5

Trainingseinheit 12

1 Stunde

Trainingseinheit 13

1 Stunde

Trainingseinheit 14

1 Stunde

Woche
6

Trainingseinheit 15

1 Stunde

Trainingseinheit 16

1.25 Stunde

9-Hole Peg-Test, Box and Block-Test fĂŒr die Handtherapie. 10 Meter Gang-Test und Aufsteh-/Geh-Test fĂŒr die Fußtherapie. GesprĂ€ch mit recoveriX Therapeutin.

Trainingseinheit 17

1 Stunde

Woche
7

Trainingseinheit 18

1 Stunde

Trainingseinheit 19

1 Stunde

Trainingseinheit 20

1 Stunde

Woche
8

Trainingseinheit 21

1.25 Stunde

9-Hole Peg-Test, Box and Block-Test fĂŒr die Handtherapie. 10 Meter Gang-Test und Aufsteh-/Geh-Test fĂŒr die Fußtherapie. 
Trainingseinheit 22

1 Stunde

Trainingseinheit 23

1 Stunde

Woche
9

Trainingseinheit 24

1 Stunde

Trainingseinheit 25

1 Stunde

Nachuntersuchung

1.5 Stunden

AbschlussgesprÀch und Erfolgszertifikat.
#FAQ "FAQ"

HĂ€ufig gestellte Fragen (FAQ)
 

Wie kann ich erkennen ob die Behandlung etwas bringt?

Um zu erkennen ob die Behandlung effektiv ist, fĂŒhrt das recoveriX Team spezielle Untersuchungen durch. Diese werden vor der Therapie, 4 mal wĂ€hrend der Therapie und nach der Therapie gemacht. Dabei werden anerkannte Tests mit dem Patienten durchgefĂŒhrt und Videos aufgezeichnet. Die Ergebnisse werden in einem Erfolgszertifikat zusammengefast und dem Patienten ĂŒbergeben. Dies ermöglicht eine sehr objektive Beurteilung der Verbesserung.

FĂŒr welche Patienten ist die recoveriX Therapie geeignet?

recoveriX Therapie wurde speziell fĂŒr Patienten mit neurologische Erkrankungen entwickelt. Patienten, die an motorischen BeeintrĂ€chtigungen infolge eines Schlaganfall, eines SchĂ€del-Hirn-Traumas, an Multipler Sklerose oder einer Hirnverletzung leiden, können eine recoveriX Therapie durchfĂŒhren. 

DarĂŒber hinaus sind HalbseitenlĂ€hmungen, BewegungseinschrĂ€nkungen, Schmerzen, Tremor oder Spastik mit recoveriX behandelbar.

Ist recoveriX Therapie fĂŒr Schlaganfallpatienten geeignet?

Ja, die Wirksamkeit von recoveriX wurde bei Schlaganfallpatienten wissenschaftlich bewiesen. Da der Schlaganfall Gehirnregionen schÀdigt, kann recoveriX verwendet werden, um neue Verbindungen der Neuronen im Gehirn zu bilden.

Ist die recoveriX Therapie auch fĂŒr Menschen mit einer Vorgeschichte von Epilepsie geeignet?

Die recoveriX Therapie kann auch bei Patienten mit Epilepsie eingesetzt werden. Eine endgĂŒltige Entscheidung sollte allerdings gemeinsam mit dem zustĂ€ndigen Neurologen der Patienten getroffen werden. 

Ist eine Bewusstseinsstörung und/oder Aufmerksamkeitsdefizit ein Ausschlusskriterium?

Eine signifikante Störung der Sprache, der Kognition und/oder der Aufmerksamkeit (wie z.B. Wernicke-Aphasie oder Demenz), die den Patienten daran hindert, die Aufgaben zu verstehen und/oder diese Aufgaben auszufĂŒhren, ist ein Ausschlusskriterium.

Ist recoveriX fĂŒr die Therapie von Spastik geeignet?

Ja, recoveriX ist fĂŒr die Therapie von Spastik geeignet und in der wissenschaftlichen Studie wurde eine signifikante Vermindung gefunden. Durch die recoveriX Therapie werden im Gehirn neue Verbindungen zwischen den Neuronen hergestellt und daher die Muskeln wieder angesteuert. Dies fĂŒhrt zu einer Verminderung der Spastik.

Welche Bewegungen können mit recoveriX trainiert werden?

recoveriX bietet Muskelstimulation des linken und rechten Armes zur DurchfĂŒhrung einer Dorsalflexion und des linken oder rechten Fußes. Dadurch werden die Funktionen der unteren und oberen ExtremitĂ€ten verbessert.

Sind die Verbesserungen durch recoveriX lang anhaltend?

Ja, die Verbesserungen sind langanhaltend und bleiben dauerhaft bestehen.

Wie lange dauert eine recoveriX Behandlung?

Ein recoveriX Therapieblock enthĂ€lt 25 einzelne Behandlungssitzungen. Es werden drei Behandlungssitzungen pro Woche empfohlen. Die Patienten können bis zu zwei Behandlungen pro Tag erhalten. Dies ist besonders nĂŒtzlich, um die Reisezeit zu einem recoveriX Gym zu verkĂŒrzen.

Was können Patienten nach der recoveriX Therapie zu Hause tun?

Es ist wichtig, das Gehirn durch verschiedene mentale Aufgaben zu beschĂ€ftigen. Eine sinnvolle Übung ist zum Beispiel die Bewegungsvorstellung von Hand, Arm oder Fuß, um den sensomotorischen Kortex zu aktivieren. Dabei sollten Patienten darauf achten, unterschiedliche Bewegungsvorstellungen zu trainineren. Wir empfehlen eine abwechselnde Bewegungsvorstellung der linken Hand, dann der rechten Hand und dann des Fußes.

Neben dem Gehirn-Training sollten Patienten zu Hause einige körperliche Übungen machen, um die Muskeln, insbesondere der betroffenen ExtremitĂ€ten, zu trainieren. recoveriX Therapie kann die Spastik in den Beinen dramatisch reduzieren. Dies setzt jedoch voraus, dass die Geh-Muskular stĂ€rker wird.

Wir beobachten, dass Patienten nach den ersten recoveriX Therapiesitzungen etwas langsamer gehen. Das liegt daran, dass die SpastizitĂ€t abnimmt und ein steifes Bein bzw. steifer Fuß biegsamer wird. Mit körperlicher BetĂ€tigung und recoveriX Training verbessern sich die Muskelkraft und die Muskelkontrolle. Nach der 25. Therapiesitzung sind die Patienten in der Lage, viel schneller aufzustehen und zu gehen als vor der Therapie.

Ist es fĂŒr mich von Vorteil, die recoveriX-Therapie zu wiederholen?

Ja, das empfehlen wir sehr! Patienten, die die recoveriX Therapie wiederholen, können sich noch weiter verbessern. Nach einer erfolgreichen recoveriX Handtherapie empfehlen wir den Patienten, die recoveriX Fußtherapie zu beginnen.

Wie oft sollte die recoveriX Therapie durchgefĂŒhrt werden?

Der recoveriX Therapieblock besteht aus 25 Therapiesitzungen. Wir empfehlen drei Therapiesitzungen pro Woche, die jeweils eine Stunde dauern. NatĂŒrlich ist es auch möglich, andere Therapien oder Rehabilitationsprogramme in Anspruch zu nehmen (Physiotherapie oder Ergotherapie). Je mehr der Patient trainiert, desto mehr kann er/sie sich verbessern. 

Wann ist recoveriX Therapie am Effektivsten?

recoveriX kann fĂŒr die Schlaganfallrehabilitation im akuten, subakuten und chronischen Stadium eingesetzt werden, wie verschiedene PatientenfĂ€lle gezeigt haben. Unsere wissenschaftliche Studie hat gezeigt, dass die recoverX Therapie auch 10, 20, 30,... Jahre nach dem Schlaganfall oder der neurologischen Erkrankung noch wirksam ist.

Kann recoveriX mit traditioneller Physiotherapie oder Ergotherapie kombiniert werden?

Ja, recoveriX kann neben standardisierter Physio- oder Ergotherapie durchgefĂŒhrt werden. recoveriX an sich kombiniert außerdem drei weitere Standardtherapien in einer Behandlung:

  • funktionelle elektrische Stimulation,
  • motorische Bewegungsvorstellung und
  • Spiegelneuronentherapie.

ZusĂ€tzliche Physiotherapie kann fĂŒr den Patienten von Vorteil sein.

Wie erkennt der Therapeut, ob der Patient alles richtig macht?

recoveriX ist in der Lage die Genauigkeit der Bewegungsvorstellungen zu berechnen. Der Therapeut sieht diese Genauigkeit zwischen 0-100 % und kann dadurch den Patienten unterstĂŒtzten, diese so weit wie möglich zu verbessern, um einen grĂ¶ĂŸeren Therapieerfolg zu erzielen. Je mehr sich der Patient zum Beispiel auf die Bewegungsvorstellung konzentriert und diese richtig durchfĂŒhrt, desto höher ist die Genauigkeit. Der Patient steuert also aktiv seinen eigenen Therapieerfolg. 

Die wissenschaftliche Studie hat gezeigt, dass sich Patienten mit einer Genauigkeit von ĂŒber 80 % mehr verbessern, als Patienten die unter 80 % bleiben.

Tut die elektrische Muskelstimulation weh?

Die elektrische Muskelstimulation tut nicht weh und ist völlig sicher. Patienten spĂŒren oftmals ein leichtes aber angenehmes Kribbeln in den Muskeln.

Wie viel Instruktion ist nötig, um die recoveriX Therapie erfolgreich durchzufĂŒhren?

Die Patienten benötigen fĂŒr die Instruktion keine separate Therapiesitzung - sie können sofort mit der Therapie beginnen. Die Patienten mĂŒssen vor der ersten Sitzung nur das allgemeine Verfahren und einfache Anweisungen fĂŒr die Therapiesitzung erlernen. Die erste Therapiesitzung ist bereits Teil der Therapie.

Gibt es neben dem normalen Avatar auch interaktive Spiele?
Zurzeit verfĂŒgt recoveriX ĂŒber einen virtuellen Hand- bzw. Fuß Avatar, der die Beugungs- und Streckbewegungen der Gelenke/ExtremitĂ€ten visuell darstellt und gute Ergebnisse bei der Therapie erzielt.  recoveriX Therapie wird jedoch stĂ€ndig weiterentwickelt, weswegen wir virtuelle, spielerische Umgebungen mit Virtual Reality zur motorischen Rehabilitation erforschen. Unser Ziel ist es, komplexe Greifbewegungen zu trainieren. 
Image

Waltraud Kranner

Image

Julia Haberfellner

Image

Johann Lichtenberger

Image

Josef Unterbuchschachner

Image

Alfred MĂŒhlbacher

Image

Herbert Rofner

Image

Reinhold Ninaus

Image

GĂŒnther Hufnagl

Image

Michael Atzmon

Image

Evelyn Giron

Image

Tja Min Hie

Image

Manfred Stangl

Image

Alois Gruber

Image

Ewald Zimmermann

Image

Bernhard Fösleitner

Image

Andreas Tsohohey

Image

Karl Einböck

Image

Marlene Mayerhofer

Image

Marija Pudic

Image

Klaus Brandstetter

Image

Ingrid Miglbauer

Image

Josef Haslhofer

Image

Astrid BrandstÀtter

#team "team"

recoveriX Team

 

Image
Gerlinde Percht, MSc

Physiotherapeutin und Osteopathin

 

Image
Mag. anita cieloch

Physiotherapeutin

#preise "preise"

recoveriX Preise

Die Therapiekosten können von diversen Gesundheitskassen anteilig rĂŒckerstattet werden. Wir beraten Sie gerne! 

recoveriX Schlaganfalltherapie 
(gesamter Therapieblock)

3 000 €
​​​​​​​(inkl. Mwst.)

recoveriX Schlaganfalltherapie
(einzelne Therapiesitzungen)

120 €
(inkl. Mwst.)

 

#adresse "adresse"

recoveriX GYM SCHLADMING

Schlaganfalltherapie

Pfarrgasse 2
8970 Schladming
Österreich

Terminvereinbarung:

+43 664 350 72 39
 g.percht@werkstatt.fit